Telekom Austria Group News https://www.a1.group/de/newsroom/news.rss Telekom Austria Group News de A1 Telekom Austria Group entwickelt sich zu einem IT-Konzern https://www.a1.group/de/newsroom/2018-2-16-a1-telekom-austria-group-entwickelt-sich-zu-einem-it-konzern <p>In so gut wie allen Wirtschafts- und Lebensbereichen schreitet die Digitalisierung zügig voran. Die A1 Telekom Austria Group versteht sich dabei als zentraler Wegbereiter und -begleiter. Ihre Transformation und Entwicklung zum IT –Konzern und bevorzugten Digitalisierungspartner hat sie daher im Jahr 2017 konsequent vorangetrieben. Das Bereitstellen von Konnektivität und Bandbreite auf höchstem Niveau legt dafür die solide Basis.<br /></p> Fri, 16 Feb 2018 11:06:56 +0100 Digitaler Wandel beflügelt A1 Telekom Austria Group https://www.a1.group/de/newsroom/2018-2-13-digitaler-wandel-befluegelt-a1-telekom-austria-group <p>Alejandro Plater, CEO der A1 Telekom Austria Group, kommentiert die wichtigsten finanziellen und operativen Highlights 2017:</p> Tue, 13 Feb 2018 19:12:02 +0100 Ergebnis für das Gesamtjahr 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2018-2-13-ergebnis-fuer-das-gesamtjahr-2017 <p>Finanzielle und operative Highlights im Gesamtjahr 2017</p> <ul> <li>Umsatzerlöse der Gruppe stiegen auf Proforma-Basis<sup>1</sup> um 3,0 % an (berichtet: +4,1 %), EBITDA stieg um 2,0 % (ber.: +3,2 %).</li> <li>Umsatzanstieg durch Anstieg der Erlöse aus Festnetzdienstleistungen und dem Verkauf von Endgeräten, während Erlöse aus Mobilfunkdienstleistungen Roaming-bedingt niedriger ausfielen; Wachstum in allen Märkten, ausgenommen Rep. Mazedonien</li> <li>OPEX-Anstieg im Gesamtjahr aufgrund gesteigerter Vertriebstätigkeiten und Investitionen in A1 Digital sowie regulierungsbedingter Roaming-Kosten und höheren als üblich nicht wiederkehrenden Posten im 4. Quartal <ul> <li>EBITDA-Entwicklung im Gesamtjahr 2017 wurde auch beeinflusst durch: <ul> <li>Restrukturierungsaufwendungen in Österreich: positive 18,2 Mio. EUR in 2017 aus einer Neubewertung; negative 7,2 Mio. EUR in 2016.</li> <li>Positive Währungseffekte in 2017: 11,0 Mio. EUR im Umsatz; 3,3 Mio. EUR im EBITDA.</li> <li>Positive Einmaleffekte in den Umsatzerlösen und im EBITDA in Höhe von 23,8 Mio. EUR in 2017 im Vergleich zu positiven Einmaleffekten im EBITDA in Höhe von 21,4 Mio. EUR in 2016 (Details siehe Seite 27)</li> <li>Solide operative Entwicklung in 1-9M  2017, die durch eine saisonal bedingte niedrigere EBITDA-Marge im 4. Quartal, aber auch durch höhere OPEX im 4. Quartal gegenüber dem Vorjahr geschwächt wurde. Die höheren Opex ergaben sich aufgrund zusätzlicher Investitionen durch die Realisierung von Marktchancen in der Weihnachtssaison, A1 Digital und höheren als üblich nicht wiederkehrenden Posten im 4. Quartal.</li> <li>Negativer Roaming-Effekt in 2017 in Höhe von ca. 20 Mio. EUR im Gruppen-EBITDA; hohe Nutzungselastizität und höher als erwartete Erlöse aus dem Fremdkunden-Roaming auf Gruppenebene</li> </ul> </li> </ul> </li> <li>Berichtetes Nettoergebnis für das Gesamtjahr 2017 in Höhe von 345,5 Mio. EUR im Vergleich zu 413,2 Mio. EUR im Vorjahr. Das Jahr 2017 wurde durch die Markenwert-Abschreibungen in Höhe von 123,2 Mio. EUR negativ beeinflusst; <br /> ohne Markenwert-Abschreibungen stieg das berichtete Nettoergebnis 2017 um 13,4 % an</li> <li>Anstieg des Free Cashflow im Jahresvergleich um 65,8 % auf 384,7 Mio. EUR</li> <li>Ausblick der Gruppe für 2018: Umsatzwachstum von 1–2 % (auf berichteter Basis), CAPEX<sup>2 </sup>von rd. 750 Mio. EUR</li> </ul> Tue, 13 Feb 2018 17:17:46 +0100 Bessere Performance aus der Cloud: A1 Digital kooperiert mit VeloCloud bei der Bereitstellung von Cloud-basierten SD-WANs https://www.a1.group/de/newsroom/2018-1-23-bessere-performance-aus-der-cloud-a1-digital-kooperiert-mit-velocloud-bei-der <p>Die <a href="https://a1.digital/" target="_blank">A1 Digital</a> International GmbH und <a href="http://www.velocloud.com/" target="_blank">VeloCloud</a>™ Networks, Inc. haben eine Partnerschaft geschlossen, um europäischen Unternehmenskunden einen einfacheren Zugang in die Cloud und bessere Performance von Cloud-Anwendungen zu ermöglichen. Sowohl die Kosten als auch die Aufwände für Netzwerke zwischen verteilten Unternehmensstandorten werden dadurch verringert, Standorte können schneller eingebunden und die weltweit genutzten Daten- und Internetverbindungen transparenter dargestellt werden – unabhängig von Technologie (MPLS, LTE, etc.) und Anbieter. Über das Cloud-Delivered SD-WAN™ von VeloCloud erleichtern sie ihnen auch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Software Defined Wide Area Network (SD-WAN) ist eine Technologie, bei dem die Netzwerksteuerung softwaremäßig und unabhängig von der Hardware erfolgt. VeloCloud™, eine Marke von vmware®, verlagert diese Technologie in die Cloud.</p> Tue, 23 Jan 2018 15:51:08 +0100 Veröffentlichungstermin für das 4. Quartal 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2018-1-11-veroeffentlichungstermin-fuer-das-4-quartal-2017 <p>Die A1 Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) verlautbart heute, dass sie das Ergebnis für das Gesamtjahr und das 4. Quartal 2017 wie folgt veröffentlichen wird: <ul> <li>Dienstag, 13. Februar 2018</li> <li>19:00 Uhr MEZ / 18:00 Uhr WEZ</li> </ul></p> Thu, 11 Jan 2018 17:07:09 +0100 A1 Digital und MoonVision kooperieren im Bereich Computer Vision und Realtime Object Tracking https://www.a1.group/de/newsroom/2018-1-11-a1-digital-und-moonvision-kooperieren-im-bereich-computer-vision-und-realtime-object <ul> <li>Computer Vision in der Praxis: Erster erfolgreicher Einsatz von Echtzeit Bilderkennung in der Skihütte</li> <li>Strategische Partnerschaft zu Fokusthemen in der Industrie 4.0 in Planung</li> </ul> Thu, 11 Jan 2018 11:15:46 +0100 A1 Telekom Austria Group verlautbart Rückzahlung der Hybridanleihe 2013 https://www.a1.group/de/newsroom/2018-1-3-a1-telekom-austria-group-verlautbart-rueckzahlung-der-hybridanleihe-2013 <p>Die A1 Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) gibt bekannt, dass der Vorstand der Telekom Austria AG heute beschlossen hat, die von der Telekom Austria AG im Jahr 2013 begebene EUR 600 Mio. Hybridanleihe (ISIN XS0877720986) (die „Hybridanleihe") zu kündigen und zurückzuzahlen.</p> Wed, 03 Jan 2018 19:01:00 +0100 Studie “So digital ist Österreich“ https://www.a1.group/de/newsroom/2017-11-14-studie-so-digital-ist-osterreich Tue, 14 Nov 2017 16:07:59 +0100 Telekom Austria Group wurde zur A1 Telekom Austria Group https://www.a1.group/de/newsroom/2017-11-14-telekom-austria-group-wurde-zur-a1-telekom-austria-group Tue, 14 Nov 2017 11:49:48 +0100 A1 Digital expandiert nach Deutschland https://www.a1.group/de/newsroom/2017-11-10-a1-digital-expandiert-nach-deutschland <ul> <li>Agiler und erfahrener Partner für digitale Transformation</li> <li>Starker regionaler Player für Cloud- und IoT-Anwendungen im digitalen Zeitalter</li> <li>Europäischer Anbieter mit lokaler Infrastruktur</li> <li>Cloudbasierte Softwareprodukte und IT Infrastruktur</li> </ul> Fri, 10 Nov 2017 09:44:17 +0100 Eva Zehetner ist neue Konzern-Personalchefin der Telekom Austria Group https://www.a1.group/de/newsroom/2017-11-7-eva-zehetner-ist-neue-konzern-personalchefin-der-telekom-austria-group <p>Eva Zehetner hat mit 1. November 2017 den Bereich Human Resources der Telekom Austria Group übernommen und folgt damit Jesper Smith nach, der in seine Heimat Schweden zurückgekehrt ist. Sie ist damit für die konzernweite HR-Strategie und Umsetzung, Personalentwicklung und Weiterbildung sowie das Performance Management verantwortlich.</p> Tue, 07 Nov 2017 12:15:05 +0100 Ergebnisse des dritten Quartals über den Markterwartungen – starker Wachstumskurs fortgesetzt https://www.a1.group/de/newsroom/2017-10-24-ergebnisse-des-dritten-quartals-ueber-den-markterwartungen-starker-wachstumskurs <p>Alejandro Plater, CEO der Telekom Austria Group, kommentiert die wichtigsten finanziellen und operativen Highlights:</p> Tue, 24 Oct 2017 19:31:46 +0200 Ergebnis der ersten neun Monate 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2017-10-24-ergebnis-der-ersten-neun-monate-2017 <p>Finanzielle und operative Highlights 3. Quartal 2017</p> <ul> <li>Ausblick angepasst: Wachstum der Konzern-Umsatzerlöse im Jahr 2017 um 3% erwartet (bisher: rd. 1% auf berichteter Basis). Anlagenzugänge dürften rund 745 Mio. EUR betragen (bisher: rd. 725 Mio. EUR).</li> <li>Das berichtete Nettoergebnis stieg im 3. Quartal 2017 um 3,4% auf 148,1 Mio. EUR an.</li> <li>Der Konzernumsatz stieg um 2,3%, während das EBITDA aufgrund von Einmaleffekten und Änderungen der Restrukturierungskosten im Jahresvergleich um 2,6% proforma zurückging.</li> <li>Ohne Berücksichtigung von Einmal- und FX-Effekten sowie Restrukturierungsaufwendungen erhöhten sich der Proforma-Umsatz und das EBITDA um 1,9% bzw. 1,6% im Vergleich zum Vorjahr.</li> <li>Positiver Einmaleffekt in Bulgarien im 3. Quartal 2017 iHv 5,8 Mio. EUR in den sonstigen betrieblichen Erlösen, der sich aus einem Rechtsvergleich ergibt. <ul> <li>Positiver Einmaleffekt in Österreich im 3. Quartal 2016 iHv 14,4 Mio EUR aus einer Rückstellungsauflösung für Urheberrechte.</li> <li>Restrukturierungsaufwendungen in Österreich: positive 13,3 Mio. EUR im 3. Quartal 2017 aus einer Neubewertung gegenüber positiven 20,4 Mio. EUR im Vorjahr.</li> <li>Negative Währungseffekte im 3. Quartal 2017: 1,1 Mio. EUR im Umsatz; 1,3 Mio. EUR im EBITDA.</li> </ul> </li> <li>Operativ wurde das Umsatzwachstum von höheren Erlösen aus dem Verkauf von Endgeräten und weiterhin steigenden Erlösen aus Dienstleistungen in allen Märkten mit Ausnahme von Slowenien und Mazedonien getragen. Das EBITDA erhöhte sich in allen CEE-Märkten außer Slowenien.</li> <li>Österreich: Erlöse aus Endkunden-Festnetzgeschäft wieder auf Wachstumskurs, Erlöse aus Mobilfunkdienstleistungen gingen aufgrund von Roaming und Prepaid zurück.</li> <li>Aufgrund hoher Nutzungselastizität im 3. Quartal 2017 und höher als erwarteten Erlösen aus Fremdkundenroaming auf Gruppenebene wird sich der negative Roaming-Effekt im Geschäftsjahr 2017 voraussichtlich auf rund 1,5% bis 2,0% des Konzern-EBITDA belaufen.</li> <li>Der Free Cashflow erhöhte sich im 3. Quartal 2017 um 133,6% auf 184,2 Mio. EUR aufgrund eines gestiegenen Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit sowie niedrigeren Zahlungen für Zinsen und Anlagenzugänge.</li> </ul> Tue, 24 Oct 2017 15:55:14 +0200 CEO Margarete Schramböck verlässt A1 https://www.a1.group/de/newsroom/2017-10-18-ceo-margarete-schramboeck-verlaesst-a1 <p>Der Aufsichtsrat der A1 Telekom Austria AG hat zur Kenntnis genommen, dass Margarete Schramböck mit Wirkung ab 16.10.2017 einvernehmlich aus dem Vorstand der A1 Telekom Austria AG ausscheidet.</p> Tue, 17 Oct 2017 14:25:36 +0200 A1 und A1 Digital statten Westösterreich mit Smart Metering Lösung der nächsten Generation aus https://www.a1.group/de/newsroom/2017-10-10-a1-und-a1-digital-statten-westoesterreich-mit-smart-metering-loesung-der-naechsten <ul> <li>A1 erhält Zuschlag für 1,2 Millionen intelligente Stromzähler für die vier Netzbetreiber Westösterreichs: Salzburg Netz, Innsbrucker Kommunalbetriebe, TINETZ-Tiroler Netze und Vorarlberger Energienetze</li> <li>Kooperation Smart Meter West: Die vier Netzbetreiber und 26 weitere Energieversorger setzen auf das modernste Smart Metering System von A1</li> <li>A1 liefert Projektmanagement, Logistik und Netzwerk Know-How, A1 Digital stellt Expertise aus langjähriger Smart Meter Erfahrung zur Verfügung</li> </ul> Tue, 10 Oct 2017 10:51:57 +0200 A1 digital bringt eigene Cloud-Lösung auf den deutschen Markt https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-28-a1-digital-bringt-eigene-cloud-loesung-auf-den-deutschen-markt <p>Tochtergesellschaft der Telekom Austria Group bietet maßgeschneiderte Lösungen speziell für Unternehmen.</p> Thu, 28 Sep 2017 12:24:19 +0200 Veröffentlichungstermin für das 3. Quartal 2017: 24. Oktober 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-21-veroeffentlichungstermin-fuer-das-3-quartal-2017-24-oktober-2017 <p><strong>Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) informiert heute, dass sie das Ergebnis für die ersten neun Monate und das 3. Quartal 2017 wie folgt veröffentlichen wird:</strong></p> <ul> <li>Dienstag, 24. Oktober 2017</li> <li>19:00 Uhr MESZ / 18:00 Uhr WESZ<strong></strong></li> </ul> Thu, 21 Sep 2017 12:14:21 +0200 Telekom Austria Group macht A1 zu einer starken Marke für ihr gesamtes operatives Geschäft https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-20-telekom-austria-group-macht-a1-zu-einer-starken-marke-fuer-ihr-gesamtes-operatives <ul> <li>Schrittweise Umsetzung der Ein-Marken-Strategie in allen Märkten beschlossen</li> <li>International einheitlicher Markenauftritt stärkt Unternehmen, erhöht Effizienz und fördert Wachstum</li> <li>Ganzheitliches Kundenerlebnis für alle IKT-Angebote</li> </ul> Wed, 20 Sep 2017 12:53:34 +0200 Telekom Austria Group verlautbart gruppenweite Harmonisierung ihrer Markenstrategie, welche eine Abschreibung der lokalen Markenwerte auslöst https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-20-telekom-austria-group-verlautbart-gruppenweite-harmonisierung-ihrer-markenstrategie-welche Wed, 20 Sep 2017 12:16:00 +0200 Beschluss und Abstimmungsergebnis der außerordentlichen Hauptversammlung 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-20-beschluss-und-abstimmungsergebnis-der-ausserordentlichen-hauptversammlung-2017 Wed, 20 Sep 2017 10:33:35 +0200 A1 digital verbreitert mit neuem Zugangspunkt in Wien das Portfolio für Cloud-Lösungen https://www.a1.group/de/newsroom/2017-9-7-a1-digital-verbreitert-mit-neuem-zugangspunkt-in-wien-das-portfolio-fuer-cloud-loesungen <ul> <li>Infrastructure as a Service (IaaS) Angebot mit Fokus auf Cloud Native Workloads</li> <li>A1 digital positioniert sich als starker regionaler Cloud-Dienstleister nach EU-Recht</li> </ul> Thu, 07 Sep 2017 13:04:45 +0200 A1 digital erwirbt Schweizer Cloud-Anbieter Exoscale https://www.a1.group/de/newsroom/2017-8-30-a1-digital-erwirbt-schweizer-cloud-anbieter-exoscale Wed, 30 Aug 2017 09:07:46 +0200 Telekom Austria Group Ergebnisse für das zweite Quartal 2017: Höhere Serviceerlöse in EBITDA-Wachstum umgesetzt https://www.a1.group/de/newsroom/telekom-austria-group-ergebnisse-fuer-das-zweite-quartal-2017-hoehere-serviceerloese-in-ebitda-wachstum-umgesetzt Tue, 25 Jul 2017 18:09:15 +0200 Ergebnis für das 1. Halbjahr 2017 https://www.a1.group/de/newsroom/2017-7-25-ergebnis-fuer-das-1-halbjahr-2017 <p>Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) verlautbart heute das Ergebnis für das 1. Halbjahr 2017, das am 30. Juni 2017 endete.</p> <p>Highlights 2. Quartal 2017</p> <ul> <li>Anstieg der Umsatzerlöse der Gruppe um 4,0% (berichtet: +5,1%), mit einem Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen in allen Märkten mit Ausnahme der Republik Serbien und der Republik Mazedonien.</li> <li>Anstieg des EBITDA der Gruppe um 7,8% (berichtet: 9,1%), hauptsächlich bedingt durch Wachstum in Weißrussland, Österreich, Bulgarien, Kroatien und der Republik Mazedonien.</li> <li>Die negativen Effekte aus der schrittweisen Abschaffung des Endkunden-Roamings in der EU fielen etwas geringer aus als erwartet, während die erwarteten Verluste für die zweite Jahreshälfte gleich bleiben.<br /><br />CEE:</li> </ul> <ul> <li>Bulgarien: EBITDA-Anstieg nach Jahren des Rückgangs durch höhere Erlöse aus Dienstleistungen, bessere Marge auf Endgeräte und Kosteneffizienzen</li> <li>Weiterhin solide operative Performance in Kroatien und Weißrussland</li> <li>Andere Segmente durch intensiven Wettbewerb und regulatorischen Gegenwind beeinflusst</li> </ul> <p> </p> <ul> <li>Die gesamten positiven Effekte aus der Währungsumrechnung beliefen sich im 2. Quartal 2017 im Umsatz auf 8,9 Mio. EUR und im EBITDA auf 4,2 Mio. EUR und stammten</li> <li>fast ausschließlich aus Weißrussland.</li> <li>Das berichtete Nettoergebnis stieg im 2. Quartal 2017 um 36,5% von 82,4 Mio. EUR auf 112,5 Mio. EUR an.</li> </ul> Tue, 25 Jul 2017 17:12:58 +0200 Telekom Austria Group erzielte im 2. Quartal Anstieg bei Umsatz, EBITDA und Nettoergebnis https://www.a1.group/de/newsroom/telekom-austria-group-erzielte-im-2-quartal-anstieg-bei-umsatz-ebitda-und-nettoergebnis <p class="icon iconNews iconQ1">Highlights 2. Quartal 2017:</p> <ul> <li>Anstieg der Umsatzerlöse der Gruppe um 4,0% (berichtet: +5,1%), mit einem Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen in allen Märkten, mit Ausnahme der Republik Serbien und der Republik Mazedonien trotz Roamingeffekt.</li> <li>Anstieg des EBITDA der Gruppe um 7,8% (berichtet: 9,1%), hauptsächlich bedingt durch Wachstum in Weißrussland, Österreich, Bulgarien, Kroatien und der Republik Mazedonien.</li> <li>Das berichtete Nettoergebnis stieg im 2. Quartal 2017 um 36,5% von 82,4 Mio. EUR auf 112,5 Mio. EUR an.</li> <li>Die Ergebnisse auf einer berichteten Basis wurden unterstützt durch: <ul> <li>Die Übernahme des Festnetzbetreibers Metronet in Kroatien, die am 15. Februar 2017 abgeschlossen wurde. Das Unternehmen wurde zum 1. Februar 2017 konsolidiert.</li> <li>Die Übernahme des Festnetzanbieters Atlant Telecom und seiner Tochtergesellschaft TeleSet in Weißrussland, konsolidiert zum 1. Dezember 2016.</li> </ul> </li> <li>Im 2. Quartal 2016 und 2017 sind keine Einmaleffekte enthalten. </li> <li>Launch von Cloud Services in Kroatien, Bulgarien und Weißrussland </li> </ul> Wed, 19 Jul 2017 11:31:03 +0200