A1 Digital und MoonVision kooperieren im Bereich Computer Vision und Realtime Object Tracking

Wien, 11. Januar 2018
  • Computer Vision in der Praxis: Erster erfolgreicher Einsatz von Echtzeit Bilderkennung in der Skihütte
  • Strategische Partnerschaft zu Fokusthemen in der Industrie 4.0 in Planung

Für viele Menschen in Österreich ist es endlich soweit: Der jährliche Skiurlaub steht an. Doch während die einen ihre Schwünge ziehen, herrscht bei den MitarbeiterInnen der Skihütten Hochbetrieb. Sie stehen vor der Herausforderung, die Schlange an den Kassen kurz zu halten, um die Masse an Skitouristen in den Spitzenzeiten optimal mit Essen und Getränken zu versorgen. A1 Digital hat gemeinsam mit dem österreichischen Technologieunternehmen Moonvision ein Testprojekt gestartet, um das Optimierungspotenzial innovativer Computer Vision Technologien in der Gastronomie zu evaluieren.

Echtzeit Bilderkennung im Einsatzgebiet Gastronomie

Die Technologie erkennt bei Selbstbedienungskassen Speisen auf dem Tablett automatisch mittels Videokamera und Deep Learning. So kann das System vorab in das Kassensystem bonieren, die Wartezeit an den Selbstbedienungskassen reduziert sich und der Gast verbringt weniger Zeit in der Warteschlange.

Die Prozessoptimierung ist vor allem im saisonalen Skibetrieb ein wichtiger Faktor. Martin Goller, selbst Wirt und Inhaber der Sonnalm im Skigebiet Kitzbühel / Paß Thurn zur Situation: "Besonders an den Feiertagen ist es wichtig, dass die Prozesse einfach funktionieren. Der Gast hat hohe Ansprüche und möchte die Zeit in der Hütte nicht mit Warten verbringen. Wir unterstützen innovative Ansätze, welche dieses Ziel verfolgen."

Österreichische Technologie - erfolgreich getestet am Münchner Oktoberfest

Die österreichische Firma MoonVision hat die Technologie vergangenes Jahr neben anderen Industrien bereits beim Oktoberfest in München erfolgreich eingesetzt und ist mit den extremen Situationen in der Gastronomie vertraut. Erste gemeinsame Testläufe in der Weihnachtszeit sind vielversprechend gewesen.

"Mit A1 Digital konnten wir einen starken Partner mit enormer Erfahrung im Business- und Infrastrukturbereich gewinnen. Für uns war die Kooperation der nächste logische Schritt zur Skalierung und Professionalisierung unserer Technologie und wir profitieren von der technischen Infrastruktur sowie dem Cloud- und Markt Know-How des Marktführers", so Kamil Kula, Geschäftsführer der MoonVision.

Innovation mit Erfahrung

Die Zukunftsthemen Computer Vision und Deep Learning sind stark im Trend und werden 2018 eine wichtige Rolle in der Digitalisierung von Unternehmensprozessen darstellen. Neben der Gastronomie sind bereits Einsatzgebiete in Nischen der Industrie 4.0 in Planung. In den Industriebetrieben ist vor allem optische Messtechnik im Einsatz, die jedoch bei von der Norm abweichenden Kategorisierungsprozessen an die Grenzen stößt.

„Wir glauben an Computer Vision als integralen Teil einer digitalisierten Zukunft. Die Echtzeitberechnung von Video-Daten und das Trainieren von Deep Learning Algorithmen für Bilderkennung benötigt neben Know-How im Bereich Computer Vision auch skalierbare Rechenkapazitäten auf Basis modernster Cloud Technologien. Unsere aktuelle Plattformstrategie auf der Basis von Exoscale (IaaS + GPUs) bildet die Basis für Anwendungen in unterschiedlichen Industrien. Diese Infrastruktur ist schon heute für unsere Kunden verfügbar und die Zusammenarbeit mit MoonVision bestätigt das" , so Francis Cepero, Director Vertical Market Solutions bei A1 Digital.


A1 Digital und MoonVision kooperieren im Bereich Computer Vision und Realtime Object Tracking

Quelle: © 2018 A1 Telekom Austria Group
JPG (0.99 MB)

RSS Newsfeed

Abonnieren Sie News der A1 Telekom Austria Group als RSS-Newsfeed.

RSS Service
24Mio
Kunden in sieben Ländern