Eventreihe TAG Digital Journeys: Bundeskanzler Kern und Alejandro Plater, CEO Telekom Austria Group, diskutierten mit hochkarätiger Runde über Chancen der Digitalisierung

Wien, 15. Mai 2017

Bei der zweiten Veranstaltung der Eventreihe „TAG Digital Journeys" begrüßte Telekom Austria Group CEO Alejandro Plater in den Hofstallungen in Wien Bundeskanzler Christian Kern und hochkarätige Diskutanten. Auf die Keynote des Bundeskanzlers folgte eine angeregte Diskussion zwischen dem Gastgeber Alejandro Plater, Bundeskanzler Christian Kern, Tabitha Goldstaub, Co-Founder von Project Placed und CognitionX, Konstantin Klingler, dem 17-jährigen Gründer von Lobu und Meral Akin-Hecke, Digital Champion Austria.

„Die digitale Revolution findet statt. Sie wird unser aller Leben in Zukunft begleiten und Vieles möglich machen, von dem wir heute noch träumen. Wir haben als Telco eine große Verantwortung, unsere Infrastruktur ist die Basis für die Digitalisierung. Wir digitalisieren uns selbst und begleiten auch unsere Kunden auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft", betonte Alejandro Plater, CEO Telekom Austria Group.

Bundeskanzler Christian Kern unterstrich: "Die Digitalisierung führt zu unglaublichen Veränderungen in allen Bereichen unseres Lebens. Wir müssen uns an die Spitze der Veränderung stellen, um die bestmögliche Position unseres Landes sicherzustellen. Ich möchte die Innovationsfähigkeit Österreichs erhöhen. Junge Menschen sollen die Gewissheit haben, dass sie in diesem Land kühne Visionen verwirklichen können, dass bei uns die Post abgeht."

Tabitha Goldstaub, Co-Founder of CognitionX, sagt: "Die Frage ist nicht, ob Artificial Intelligence kommt, sondern mehr die sozioökonomischen Auswirkungen, die AI auf die Welt haben wird. Dies ist eine enorme Chance, die Produktivität, Effizienz und Innovationskraft dramatisch zu steigern, aber es ist dringend notwendig, die noch offenen Fragen zu diskutieren, seien sie ethisch oder regulatorisch."

Meral Akin-Hecke wies darauf hin, dass digitale Bildung leider immer noch nicht so breit verfügbar sei, wie es notwendig wäre. Sie betonte, dass ganz Österreich erst dann digital wachsen könne, wenn gleiche Chancen auf das Erlangen digitaler Bildung bestünden. Konstantin Klinger, 17-jähriger Gründer von Lobu sieht die Zukunft mit ihren technologischen Möglichkeiten sehr positiv und betonte wie wichtig ein flexibles und modernes Schulsystem sei, um die Chancen der Digitalisierung als junger Mensch nutzen zu können.

Die Keynote von Bundeskanzler Kern und die anschließende Diskussion verfolgten Gäste aus Wirtschaft und Politik. Mit dabei waren unter anderem der Aufsichtsratspräsident der Telekom Austria AG Wolfgang Ruttensdorfer, ÖBIB Chefin Martha Oberndorfer, die Botschafterin von Mexiko, Aufsichtsrat Stefan Pinter, die A1 Vorstände Margarete Schramböck, Sonja Wallner und Marcus Grausam, RTR-Geschäftsführer Johannes Gungl, AUA-Boss Kay Kratky, McDonald's-Österreich-Chef Andreas Schmidlechner, Ernesto Beneke, Director Cisco Systems, Gottfried Madl Geschäftsführer Ericsson Austria, Peter Garlock CIO Post AG, Susanne Ebm - Flughafen Wien und die PULS 4 Geschäftsführung Markus Breitenecker und Michael Stix.

  • TAG Digital Journeys
  • TAG Digital Journeys
  • TAG Digital Journeys
  • TAG Digital Journeys

RSS Newsfeed

Abonnieren Sie News der A1 Telekom Austria Group als RSS-Newsfeed.

RSS Service

Kontakt

Barbara Grohs

Konzernsprecherin
A1 Telekom Austria Group

E-Mail senden
24Mio
Kunden in sieben Ländern