Telekom Austria Group bei internationalem Klimaschutz führend

Wien, 20. Oktober 2014
  • Telekom Austria Group laut CDP-Rating unter den besten Unternehmen im Telekomsektor
  • Auch am Headquarter-Standort Österreich an der Spitze des Rankings
  • Trotz steigender Datenvolumen Reduktion des Energieverbrauchs
  • Aufnahme in den Nachhaltigkeitsindex STOXX Global ESG Leaders

„Das Rating von CDP gehört mittlerweile zu den wichtigsten Klimaschutz-Ratings weltweit. Es ist daher eine besondere Auszeichnung für unser Unternehmen, dass wir es dieses Jahr in die Top-3 des Telekomsektors im deutschsprachigen Raum geschafft haben. Wir wollen nicht nur der Verantwortung für unsere Umwelt gerecht werden, sondern sehen in der Reduktion des Energieverbrauchs auch betriebswirtschaftliche Vorteile für Unternehmen", so Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group und A1, anlässlich der Awardverleihung vergangenen Donnerstag in München.

Carbon Disclosure Project (CDP) ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat den Carbon Footprint von Unternehmen zu messen und zu bewerten. Der jährliche DACH 350 Klimawandelbericht dient zur Analyse des Status Quo der größten 350 börsennotierten Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Durch nachhaltiges Wirtschaften und gezielte Maßnahmen verbesserte die Telekom Austria Group 2014 ihren Disclosure Score von 74 auf 93 Punkte und den Performance Score von C auf B.

„Mit einem CDP Climate Scoring Ergebnis von 93 B zeigt die Telekom Austria Group ein ausgereiftes Verständnis von Klimawandel mit vorbildlichen Strukturen und Maßnahmen zu seiner Bekämpfung. Damit gehört die Telekom Austria Group in diesem Jahr sowohl zu den Sector Leadern Telecommunications der DACH Region als auch zu den Country Leadern Österreichs", betonte Susan Dreyer, Direktorin der DACH Region von CDP.

Durch ein gruppenweites Nachhaltigkeitsmanagement konnte viel erreicht werden: Trotz steigender Datenvolumen und noch besserer Services für ihre Kunden konnte die Telekom Austria Group den Gesamtenergieverbrauch im Jahr 2013 im Vergleich zum Jahr davor erneut reduzieren. Insbesondere der Stromverbrauch konnte um ein Prozent gesenkt werden. Durch den flächendeckenden Ausbau der Infrastruktur und die vermehrte Nutzung von Videokonferenzen reduzierten sich die Flugkilometer um 20 Prozent. Der Treibstoffverbrauch wurde um zwei Prozent gesenkt. Durch die Einführung von Follow-me- Druckern und Sensibilisierungsmaßnahmen verringerte sich der Papierverbrauch um sechs Prozent.

Einzelmaßnahmen in den operativen Märkten der Telekom Austria Group können sich ebenfalls sehen lassen: In Österreich betreibt A1 seit 2014 das erste und einzige CO2 neutrale Netz, in Slowenien gilt Si.mobil als grünes Vorzeigeunternehmen und wurde 2013 für seinen Öko-Fuhrpark ausgezeichnet. In Kroatien wurden weitere Basisstationen mit hybriden Energieversorgungssystemen ausgestattet.

Auch auf den globalen Finanzmärkten gewinnt das Thema Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung. Was früher ein Nischenprodukt darstellte, entwickelte sich zur Investmentstrategie. Entsprechende Indizes wie der STOXX Global ESG Leaders erlauben Anlegern einen einfachen, transparenten und nachvollziehbaren Zugang zu grünen Finanzprodukten. Die Telekom Austria Group wurde aufgrund ihrer Nachhaltigkeitsperformance mit September dieses Jahres in den Index aufgenommen.

„Die Finanzkrise hat dazu geführt, dass auch am Kapitalmarkt ein Umdenken stattfindet. Der Trend zu nachhaltigkeitsgerechten Indizes ist dafür ein willkommener Beweis. Investoren können ihr Geld so gezielt in Unternehmen investieren, die Wert auf unsere Umwelt legen. In diesem Sinne freue ich mich, dass auch die Telekom Austria Group Teil dieser Trendwende sein kann", so Hannes Ametsreiter, Generaldirektor Telekom Austria Group und A1 abschließend.

Der Nachhaltigkeitsbericht der Telekom Austria Group zeigt die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cdproject.net und www.stoxx.com.

RSS Newsfeed

Newsroom

Aktuelle Meldungen für Journalisten und Investoren.

Zum Newsroom

Abonnieren Sie News der A1 Telekom Austria Group als RSS-Newsfeed.

24Mio
Kunden in sieben Ländern