A1 Telekom Austria Group

Ausblick ausgesetzt

Das Management der A1 Group hat beschlossen, den Ausblick für 2020 für Umsatzerlösung und Anlagenzugänge aufgrund der Covid-19 Pandemie auszusetzen, da es noch verfrüht wäre, eine genaue Einschätzung der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie zu geben, insbesondere mit Hinblick auf den gesamten Einfluss auf die Wirtschaft. Wir werden sobald wir mehr Einblick haben, einen neuen Ausblick auf Umsatzerlöse und Anlagenzugänge geben. Der Vorstand beabsichtigt derzeit, der Hauptversammlung 2020 eine Dividende von 0,23 EUR vorzuschlagen, welche auf den 24. September 2020 verschoben wurde. Dividendenzahlungen folgen unserer aktuellen Dividendenpolitik, welche genau beobachtet und wenn nötig angepasst wird.


Während die Folgen von Covid-19 im 1. Quartal 2020 begrenzt sind, werden sich die vollen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie im weiteren Jahresverlauf zeigen werden. Dies wird insbesondere auf den Effekt der Reisebeschränkungen auf die Roaming-Umsätze zurückgehen, was insbesondere tourismusstarke Länder (Österreich, Kroatien) betreffen wird. Die Wertminderungen aus Forderungen aufgrund des höheren über die Laufzeit erwarteten Kreditverlust wurde im 1. Quartal 2020 als vorausschauende Vorsichtsmaßnahme erhöht, während die weitere Entwicklung der Forderungsausfälle genau beobachtet wird. Darüber hinaus könnte eine mögliche Abwertung des weißrussischen Rubels gegenüber dem Euro über das bislang erwartete Niveau hinaus negative Auswirkungen im Geschäftsjahr 2020 haben. In den letzten Jahren hat die A1 Telekom Austria Group sich auf den Schuldenabbau konzentriert, was zu einer soliden Bilanzstruktur mit einer Nettoverschuldung (exklusive Leasing) zum EBITDA nach Leasing von 1,7x zum 31. März 2020 geführt hat. Die A1 Telekom Austria Group verfügt über nicht in Anspruch genommene Kreditlinien in Höhe von 1,0 Mrd. EUR, was zu einer starken Liquiditätsposition führt, die jüngst durch die Bestätigung des Ratings von BBB+ durch S&P Global (Ausblick stabil) bekräftigt wurde. Darüber hinaus weist die A1 Group eine starke Erfolgsbilanz kontinuierlicher Effizienzsteigerungen auf, die weiterhin stark im Fokus bleiben werden.

 

 

 

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:

Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie „glaubt“, „ist der Absicht“, „nimmt an“, „plant“, „erwartet“ und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die Telekom Austria noch eine andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen Aussagen. Telekom Austria wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht aktualisieren, weder aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter Annahmen oder Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung dar, Wertpapiere der Telekom Austria zu kaufen oder zu verkaufen.

Newsroom

Aktuelle Meldungen für Journalisten und Investoren.

Zum Newsroom

Aktie 10:34

6,17 €+0,08 €Aktienchart
Aktie Information
Aktueller Preis6,17Veränderung0,08% Veränderung1,31Vortag6,09Volumen15.743Hoch6,18Tief6,119.7.2020 um 10:34

Kombinierter Jahresbericht

Potenzial der Digitalisierung

Online Bericht

Kontakt

Martin Stenitzer

Head of Investor Relations
A1 Telekom Austria Group

Kontakt