A1 Telekom Austria Group

Österreich

A1 Telekom Austria

Logo A1

Im Jahr 2020 waren die Entwicklungen im Segment Österreich durch das neue, durch die COVID-19-Pandemie entstandene Umfeld geprägt. So unternahmen Kunden weniger Auslandsreisen, was sich erheblich auf den Roaming-Verkehr und folglich auf die Roamingerlöse auswirkte. Vermehrtes Home-Office und Distance Learning erforderten qualitativ hochwertige Netzwerke für Haushalte und Unternehmen, was einen Anstieg der Nachfrage nach mobilen WLAN-Routern und Upgrades auf höhere Bandbreiten zur Folge hatte.

Zu Beginn des Jahres konzentrierte sich der Wettbewerb im Internet@Home-Geschäft, das mobile WLAN-Router, hybride und reine Festnetz-Breitbandlösungen umfasst, auf den Preis von Produkten mit höherer Bandbreite. Er intensivierte sich in gewissem Maße in der zweiten Jahreshälfte und Wettbewerber lancierten neue Angebote für ihre Internet-Produkte; kurz darauf gefolgt von Rabatten für alle relevanten Geschwindigkeitsprofile und kostenloses Zubehör. A1 startete im April 2020 eine Breitband-Werbekampagne, die attraktive Vorteile für neue und bestehende Kunden anbot, wie etwa den Entfall der Herstellungsentgelte sowie ein kostenloses Tablet oder ein Premium WLAN-Mesh-Set. Die Werbeaktionen zielten darauf ab, die Bestellungen von neuen Festnetz-Breitbandanschlüssen zu verbessern und führten zu einer höheren Anzahl an Brutto Neuzugängen im Vergleich zum Vorjahr. Die Kundenabwanderung erfolgte zum Großteil bei Produkten mit niedriger Bandbreite. Im März 2020 lancierte A1 seine neue TV-Plattform A1 Xplore TV mit Multiscreen-Erlebnis und vielen integrierten Apps.

Weitere Informationen im Kombinierten Jahresbericht 2020.