A1 Telekom Austria Group

Kroatien

A1 Kroatien

Logo A1

Von Beginn des Jahres an konzentrierten sich die Marktteilnehmer in Kroatien weiter auf Konvergenz durch attraktive Hardware-Angebote, wodurch sich der Druck aufgrund von Preisgestaltung und Nachlässen reduzierte. Exklusiver Sport-Content spielte weiterhin eine große Rolle bei den TV-Angeboten, darunter das A1-Angebot der Spiele der UEFA Champions League. Im Mobilfunkmarkt herrschte während des Jahres weiterhin eine hohe Nachfrage nach mobilen WLAN-Routern und hochwertigen Tarifen. Aufgrund des COVID-19-Ausbruchs begannen alle Telekommunikationsanbieter, ihren Kunden zusätzliche Vergünstigungen anzubieten. Im August 2020 brachte A1 ein neues Portfolio für Mobil- und Festnetzkunden auf den Markt, das höhere Geschwindigkeiten, ein neues TV-Angebot sowie neue Mobilfunktarife mit unbegrenztem Sprach-, SMS- und Datenvolumen umfasst. Auf der regulatorischen Seite erfolgte im Januar 2020 die Genehmigung des Erwerbs von Tele2 durch United Media.

Nach dem Ausbruch der Pandemie verhängte die Regierung im März 2020 den ersten Lockdown mit Maßnahmen wie der Einschränkung der persönlichen Bewegungsfreiheit, der Schließung von Geschäften und Grenzen sowie verschiedenen Programmen für Zahlungserleichterungen zur Unterstützung von Unternehmen. Die Grenzen zu den meisten EU-Ländern wurden im Juni wieder geöffnet, jedoch sprachen Mitte August andere Länder aufgrund der steigenden Zahl von Neuinfektionen Reisewarnungen aus, wodurch die Urlaubssaison früher beendet war als erwartet. Ende November traten neue Lockdown-Maßnahmen in Kraft, darunter die Schließung aller Gastronomiebetriebe, ein Verbot kultureller Veranstaltungen sowie Beschränkungen bezüglich privater Zusammenkünfte. Am 30. November 2020 fasste die Republik Kroatien einen Beschluss über Einreisebeschränkungen.

Weitere Informationen im Kombinierten Jahresbericht 2020.