A1 Telekom Austria Group

Wesentlichkeitsanalyse & Stakeholder

Der laufende Austausch mit den Interessensgruppen ist zentraler Bestandteil des Nachhaltigkeitsverständnisses der A1 Telekom Austria Group. Konstanter Dialog stellt sicher, dass die Unternehmensgruppe die Bedürfnisse und Blickwinkel der unterschiedlichen Stakeholdergruppen kennt. Die Stakeholder sind unter anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, KundInnen, Lieferanten, Behörden, NGOs und AkteurInnen aus verschiedenen Interessensvertretungen. Also all jene Gruppen, auf die die Tätigkeiten der A1 Telekom Austria Group Auswirkungen haben können. Und umgekehrt.

Wesentlichkeitsanalyse

2012 führte die A1 Telekom Austria Group erstmals eine Wesentlichkeitsanalyse durch, um ihre Nachhaltigkeitsstrategie grundlegen zu überarbeiten. 2019 wurde im Rahmen einer erneuten Wesentlichkeitsanalyse die Strategie angepasst.
Eine Fokussierung auf das Wesentliche und die verstärkte Ausrichtung am Kerngeschäft kennzeichnen heute die Nachhaltigkeitsstrategie der A1 Telekom Austria Group. Welche CSR-Themen wesentlich sind und wie sie sich bestmöglich auf das Kerngeschäft beziehen, hat die Unternehmensgruppe in einer Wesentlichkeitsanalyse herausgearbeitet. Alle sozialen und ökologischen Aspekte entlang der Wertschöpfungskette der A1 Telekom Austria Group wurden analysiert und priorisiert. Und in einer Matrix visualisiert. Gemeinsam mit den Stakeholdern definiert die A1 Telekom Austria Group jedes zweite Jahr erneut die Themen, die für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung wesentlich sind.


Wesentlichkeitsmatrix

Kombinierter Jahresbericht

Potenzial der Digitalisierung

Online Bericht

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Perl

Leitung CSR
A1 Telekom Austria Group