A1 Telekom Austria Group

Nachhaltigkeitsmanagement

2010 hat die A1 Telekom Austria Group ein konzernweites, integriertes Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut, das die wesentlichen Bereiche ihrer Wertschöpfungskette miteinbezieht. Unter der Führung von CEO Thomas Arnoldner bekennt sich die höchste Managementebene zur Nachhaltigkeit und trägt diese mit.
Die Umsetzung der Sustainability-Strategie erfolgt lokal in den Tochterunternehmen. In allen Ländern stehen die CSR-Verantwortlichen intern im regelmäßigen Austausch mit den einzelnen Fachabteilungen, sensibilisieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mittels Veranstaltungen wird Bewusstseinsbildung geschaffen – gemeinsam werden nachhaltige Maßnahmen gestaltet.


Etablierte Managementsysteme helfen, die geplanten Maßnahmen systematisch um zu setzen. Diese reichen von geprüften Umwelt- und Energiemanagementsystemen bis hin zu einem zertifizierten Compliance-Management-System. Integres Verhalten, sowie die gesetzes- und regelkonforme Unternehmensführung  werden durch den verpflichtenden „Code of Conduct" eingehalten. Ihr ethische Handeln orientiert die A1 Telekom Austria Group auch an den Prinzipien des UN Global Compact , der weltgrößten Initiative zu CSR und Nachhaltiger Entwicklung.

Darüber hinaus ermöglicht es die konzernweit gültige Umweltpolitik den Tochtergesellschaften der A1 Telekom Austria Group, ihre Aktivitäten rund um Umwelt- und Klimaschutz zielgerichtet zu setzen, zu kontrollieren und kontinuierlich zu verbessern. Mit Hilfe einer "Green Electricity Strategy" ist das Unternehmen bestrebt den Anteil von Strom aus erneuerbarer Energie kontinuierlich zu steigern.


Struktur


Erfolgreiches Management braucht eine klare Rollenverteilung. Die A1 Telekom Austria Group hat ihren ESG-Aktivitäten einen klaren Rahmen gegeben.

Auftraggeber und Schirmherr der Nachhaltigkeitsagenden ist CEO Thomas Arnoldner, flankiert von COO Alejandro Plater und CFO Siegfried Mayrhofer.

Ein ESG Team ist als Stabsstelle direkt dem CEO unterstellt, der die höchste Verantwortung für ESG relevante Entscheidungen trägt. Dieses Team steuert und koordiniert die  Umsetzung der ESG Strategie mit den jeweiligen Verantwortlichen in den Tochtergesellschaften. Der länderübergreifende Ansatz gewährleistet die Übereinstimmung mit den übergeordneten Gruppenzielen. Gleichzeitig schafft diese Organisationsstruktur die notwendige Flexibilität, um auf regionale Besonderheiten Rücksicht zu nehmen.

Kombinierter Jahresbericht

Empowering digital life

Online Bericht