A1 Telekom Austria Group

ESG-Ziele

Die A1 Telekom Austria Group übernimmt aktiv ökologische und soziale Verantwortung, indem sie effizientere, ressourcenschonende und damit nachhaltigere Arbeits- und Lebensweisen fördert. Environmental, Social & Corporate Governance (ESG) ist in der Unternehmensstrategie verankert und wird als langfristiger Werttreiber gesehen, der auch wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt – beispielsweise durch einen geringeren Energieverbrauch, der sowohl die Umweltbelastung als auch die Kosten senkt.


Umwelt

CO₂-Emissionen 2030
▸ Reduktion ihrer CO₂-Emissionen auf netto null durch Verringerung des eigenen CO₂-Fußabdrucks und einen schrittweisen Umstieg auf Energie aus erneuerbaren Quellen.

Energieeffizienz 2030
▸ Langfristiges Ziel: Steigerung der Energieeffizienz um 80 % gegenüber 2019.

Kreislaufwirtschaft 2030
▸ Förderung der Kreislaufwirtschaft im Unternehmen: Recycling von jährlich rund 50.000 Altgeräten.

 

Gesellschaft

Digitale Bildung 2023
▸ Erreichen von 100.000 Menschen – mit besonderem Fokus auf Kinder und Jugend – im Rahmen des digitalen Bildungsschwerpunktes. Vermittlung von Sicherheit und Kompetenzen bei deren aktiver Gestaltung von digitalen Welten.

 

Governance

Diversität 2023
▸ Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen auf 40 % sowie Anheben und Halten des Anteils von Frauen im Unternehmen bei 40 %.

Compliance
▸ Aufrechterhaltung eines Best-Practice und extern zertifizierten Compliance-Management-Systems, um eine integre und vertrauenswürdige A1 Telekom Austria Group sicherzustellen.

 

Kombinierter Jahresbericht

Potenzial der Digitalisierung

Online Bericht

Kontakt

Petra Gallaun

Irene Perl

Leitung CSR
A1 Telekom Austria Group